Ezzaldin Shahrori



Ezzaldin Shahrori lebt und arbeitet unter schwierigen materiellen Bedingungen in Amman. Sein Atelier liegt im größten Park von Amman, seine Nachbarn sind ebenfalls bekannte Gegenwartskünstler in Jordanien. Sie alle sind mit dem Umstand konfrontiert, dass moderne Kunst im Land selbst kaum einheimische Käufer findet, sondern oft nur bei ausländischen Sammlern und Interessenten ein Verkauf möglich ist. Leider ist die Zahl der Touristen durch die aktuellen Entwicklungen im Nahen Osten deutlich rückläufig.

Es ist deshalb umso erstaunlicher, mit welcher Konsequenz er an seinem Stil und seinen Ausdrucksmitteln arbeitet. Im Zentrum seines Schaffens stehen monochrome Arbeiten auf Leinwand, in die er mit dem Griffel feine Strichzeichnungen ritzt. Die spezifische Malweise mit dem sehr flüssigen Strich hat in der Auseinandersetzung mit dem Menschenbild ihr zentrales Thema. Die dargestellten Personen wirken häufig sehr nachdenklich auf uns. Dabei ist Ezzaldin selbst ein freundlicher und sehr aufgeschlossener Mensch. Die oft graphisch wirkenden Malereien verraten ein großes Talent für Radierungen u.ä. Techniken, die er aber unter den Bedingungen in seinem Heimatland (trotz der vorhandenen Förderung durch die Regierung) nicht anwenden kann, da die technischen Voraussetzungen für ihn nicht verfügbar sind.


Ezzaldin Shahrori, Man in yellow garden
Oil on canvas, 100 x 120 cm, 2012


 
   Datenschutzerklärung© 2018 • ART-CONSULTImpressum